Berechnung einer Solaranlage mit Victron MPPT Ladereglern für das Wohnmobil, Boot, Inselanlage zum Laden der Batterie

Die Firma Victron Energy, bietet Mppt Solarladeregler mit einem recht großen Eingangsspannungsbereich an. Diesen Vorteil sollte man nutzen und daher bietet die preVent GmbH  die passenden Solarmodule der PV Serie wie zum Beispiel das PV-100-M-72 an oder das schmalere PV-100-M-72-S. Bei beiden Solarmodulen handelt es sich um Solarmodule mit 4 Bus bars und mit 72 Zellen. In dem unter dem folgenden Link befindlichen Tool ( einer Excel Kalkulation)   lassen sich die Solarladeregler von Victron mit den Solarmodulen von preVent beliebig kombinieren. In der Berechnung wird, und das ist ganz wichtig, auch dem Temperaturkoeffizienten Beachtung geschenkt. Durch die Sonne werden die Solarmodule nicht nur warm, sondern auch heiß, besonders schwarze Solarmodule. Durch die Erwärmung der Solarmodule reduziert sich die Spannung der Solarmodule, dass diese unter ungünstigen Umständen eine Batterie nicht mehr voll laden kann, wenn es zu Heiß ist. Daher sind Solarpanele mit 72 Zellen so hilfreich. Durch die 72 Zellen, haben die Solarmodule die dopplete Spannung, dafür nur den halben Strom. Durch die hälfte des Stromes reduzieren sich die Verluste in den Busbars und den Ribbons, durch die doppelte Spannung bleiben wir immer im ladefähigen Bereich der Solaranlage. Wichtig und das sieht man auch in dem Program, sind die kälteren Temperaturen im Winter, denn diese sorgen für eine höhere Spannung der Solarmodule. Wird dies nicht berücksichtigt, kann diese Spannung die Solarladeregler zerstören.Somit ist dies Tool ein muss für jeden der seine autakre Solaranlage aufbauen, will egal ob auf einem Wohnmobil, Boot oder im Garten.

Busbars, sind die Stromabnehmer welche dafür sorgen, dass der Strom von den Ribbons gesammelt wird. Hat ein Solarmodul  4 Busbars im vergleich zu zwei Busbars, reduziert sich dort der Widerstand und der Strom kann besser fließen, dass ist besonder bei schlechtem Wetter und höheren Temperaturen vom Solarmodul sehr wichtig. Die prevent GmbH ist in Europa der erste Anbieter, der seine Solarmodule von 30 bis 150 Watt mit 4 Bus Bars anbietet.

Verluste können nicht nur bei den Solarmodulen durch die Temperatur erfolgen, sondern auch durch zu geringe Kabelquerschnitte. Die Kalkulation von Victron berechnet auch den Verlust im Kabel. Hier ist es wieder von Vorteil, wenn man durch die 72 Zellen eine höhere Spannung hat, somit können die erluste im Kabel optimiert werden.

Die aufschlüsselung der Solarmodule der PV Serie ist zum Beispiel: PV-130-M-36 PV ist die Serie von der preVent GmbH die 130 ist die Nennleistung das M steht für monokristallin, die 36 gibt die Anzahl der Zellen an. Bei den 100 Watt Modulen gibt es die Angabe noch ergänzt mit einem S, da beide Typen die mit 36 und die mit 72 Zellen in zwei unterschiedlichen Abmessungen verfügbar sind.

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

  • Guter Artikel

    Das mit den 72 Zellen trifft zu 100% zu wenn 24 V Inseln gebaut werden.

    Bei 12 V Inseln ist es egal ob 60 Zellen(Standard) oder 72 Zellen, da in jedem Fall ein MPPT Regler erforderlich ist,
    der sowohl nach oben als auch nach unten alle Spannungen dieser Module im MPP Bereich hat.

  • Bewertung

    Guter Beitrag - Wissen mit viel Know How - weiter so Herr Stengel